Aktuell

Spende

Zahngold erbringt mehr als 19 000 Euro

Gruppenbild mit SpendencheckDie Zahnärzte Klaus Halbherr (von links) und Christoph Dorsch, sowie Andreas Schmidt (Metaux Precieux Dental), Michaela Lendrates (Stiftung Kinderchancen), Hubert Heinz (Kurator der Stiftung und Zahnarzt) und Walter Herter (Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung).SZ / Simon Nill

Das teilt Hubert Heinz, Kurator der Stiftung und an der Aktion beteiligter Zahnarzt, der "Schwäbischen Zeitung" mit.

Die Erwartungen der Projekt-Initiatoren seien bei weitem übertroffen worden. Gestartet wurde die Aktion "Kinderchancen sind Gold wert" im Oktober 2018, indem in verschiedenen Zahnarztpraxen Spendenboxen für das ausgediente Zahngold aufgestellt wurden. Goldarbeiten im Mund sind - wie Hubert Heinz beschreibt - mittlerweile in die Jahre gekommen und werden häufig durch ein anderes Material ersetzt.

Das einzelne Zahngold besitze oft einen Wert zwischen fünf und zehn Euro. Die Firma Metaux Precieux Dental bereitete das Material aus den Spendenboxen kostenlos auf. In diesem Jahr soll die Aktion weitergeführt werden.